Königin der Damen

Unter dem Vorsitz von Anton Peters war es in den 30er Jahren üblich, daß der Schmiedemeister seine Töchter Anni und Sophia losschickte, um Mitgliedskarten für den Vadruper Schützenverein zu verkaufen. Es war also schon vor dem Zweiten Weltkrieg das Schützenwesen in Vadrup nicht nur reine Männersache. So drängte von jeher die holde Weiblichkeit in den Schützenverein.

Dieses traf besonders in den 70er Jahren zu, als die Siedlung „Lütken Heide“ (auch „Molukkendorf“ genannt) verschärft in Kaiser- und Königswürde vertreten war und auch die Damen des Fanfarenzuges beim Ehrengardekönigsschießen nur zuschauen durften.

Bislang waren alle Versuche vergebens, Frauen satzungsgemäß als volles Schützenmitglied in den Verein aufzunehmen. Da mittlerweile die Damen des Vereins ihre Arbeitskraft voll dem Verein zur Verfügung stellen und ein Schützenfest ohne sie in der heutigen Form nur sehr schwer durchgeführt werden könnte, war der Wunsch nach einem eigenen Schießwettkampf zwangsläufig.

Anfang 1995 stellten die Damen einen Antrag an den damaligen Vorstand unter Leitung von Gustav Sendner, beim nächsten Schützenfest eine Königin ermitteln zur dürfen.

Seit dem Schützenfest 1995 wird den Damen des Vereins in der Weise Respekt gezollt, indem nach dem sonntäglichen Frühschoppen die sogenannte „Königin der Damen“ durch Schießen auf einen Holzvogel ermittelt wird.

Erste ihrer Art wurde Marita Tepper, die auch die Königinnen-Kette stiftete. Danach folgten 1996 Wiltraut Tepper, 1997 Maria Markfort-Wiegert und 1998 die amtierende Königin Klara Dransfeld.

„Königin der Damen“ Christine Plewe 426. Schuss

„Königin der Damen“ wurden bislang:

1995    Marita Tepper

1996    Wiltraut Tepper

1997    Maria Markfort-Wiegert

1998    Klara Dransfeld

1999    Sonja Hobeling-Hesse

2000    Verena Dransfeld

2001    Birgit Hobeling

2002    Beate Wendker

2003    Waltraud Schlingmann

2004    Veronika Lüttecke-Tegelbeckers

2005    Elfriede Ahlbrandt

2006    Anita Sendner

2007    Bianca Janssen

2008    Klara Hildebrandt

2009    Hildegard Lehmkuhl

2010    Monika Hollmann

2011    Renate Holtmann

2012    Martina Lehmkuhl

2013    Heike Joostink

2014    Anni Hülsmann

2015    Maren Rösmann

2016    Ines Lauvers

2017    Christina Westemeyer
2018    Christine Plewe

1993: Der erste Ruf nach „Anerkennung“: Ohne uns läuft nichts!