Kaiser

Es wird alle 5 Jahre ein Kaiserschießen durchgeführt, welches in den Verlauf des Schützenfestes eingepasst ist und an dem sich alle ehemaligen Könige des Vereins beteiligen können.

Vor dem Jahre 1974 kannte man das Kaiserschießen in der heutigen Form noch nicht und so wurde, wer zum zweiten Mal die Königswürde errang, erneut König.

Der Chronist kann jedoch auch von 4 „inoffiziellen Kaisern“ berichten.

1923    Johann Wiegert und Ehefrau Theresia  (König 1902)

1928    Josef Schulze Hobbeling  (König 1908)

1952    Anton Markötter gent. Hauge (König 1926)

1970    Heinrich Krieter und Agnes Glasmeier (König 1919)

 

Im Jubiläumsjahr 1974 fand zum ersten Male ein offizielles Kaiserschießen der ehemaligen Schützenkönige statt.

Alle alten Schützenkönige wurden hierzu für Montag, 10. Juni 1974, eingeladen.

Nach hartem, kurzem Ringen ging Schmiedemeister Josef Peters nach 151 Schuss als erster offizieller Kaiser in die Vereinsgeschichte ein.

Zur Aufgabe eines Kaisers sei gesagt, das dieser in seiner fünfjährigen Amtszeit nur repräsentative Pflichten wahrnehmen braucht. Der amtierende Schützenkönig regiert das Vadruper Schützenvolk und steht damit im Vordergrund des Geschehens. Der Kaiser gehört jedoch dem erweiterten Vorstand an.

Kaiser Alfons Pelster nebst Gattin Christa Pelster im Jahr 2019

Bisher errangen folgende Schützenbrüder die Kaiserwürde:

1974 - 1979    Josef Peters und Ehefrau Maria        (König 1960)

1979 - 1984    Bernhard Sommer und Ehefrau Maria    (König 1976)

1984 - 1989    Anton Sielenkemper und Ehefrau Ellen    (König 1979)

1989 - 1994    Hans Schulte und Ehefrau Irmgard        (König 1978)

1994 - 1999    Werner Pohlmann und Ehefrau Ursula    (König 1964)

1999 - 2004    Gustav Sendner und Ehefrau Anita    (König 1984)

2004 - 2009    Josef Dransfeld und Ehefrau Klara    (König 1986)

2009 - 2014    Hermann-Josef Schulze Hobbeling und Ehefrau Margret    (König 1981)

2014 - 2019    Gregor Hülsmann und Ehefrau Anni    (König 2010)

Die Kaiserkette stiftete zum Jubiläum 1974 Bernhard Pohlmann (König 1973)